Sie sind hier

RIESENGEBIRGE …

Böhmisch-schlesische Aussichten - 5 Tage Reise

Ihr Frühbucherpreis von € 399,00
bei Buchung bis zum 30.04.2019

1. Tag Anreise ins Riesengebirge
Am ersten Tage treten Sie Ihre Anreise an. Das Riesengebirge an der Grenze zu Polen ist die höchste Berglandschaft Böhmens und ein wichtiges Wintersportgebiet. Auch im Sommer sind einige Sessellifte in Betrieb, so dass neben kulturellen Besichtigungen ohne große Anstrengung die Vielfalt der Landschaft, die herrlichen Ausblicke und einige Spaziergänge und kleine Wanderungen genossen werden können. Nach Ihrer Ankunft im Hotel werden Sie vom Hotelpersonal erwartet und mit einem Willkommensdrink begrüßt. Den ersten Abend im Riesengebirge lassen Sie bei einem gemeinsamen Abendessen im Hotel ausklingen.

2. Tag Ausflug Harrachov & Umgebung
Nachdem Sie sich mit Ihrem Frühstück gestärkt haben, steht zunächst die Besichtigung der Glashütte inkl. Glas- und Skimuseum und der Gläserbrauerei in Harrachov inkl. kleiner Bierprobe auf Ihrem Programm. Im Jahre 1712 ließ Graf Harrach die erste Glashütte errichten. Seit diesem Jahr ist Harrachov bekannt für seine Glaserzeugnisse. Das sehenswerte Glasmuseum befindet sich im ehemaligen Herrenhaus im Ortsteil Neuwelt. Sollten Sie noch Zeit und Lust haben, wäre ein Besuch des Bergmannmuseums in Harrachov empfehlenswert. Lernen Sie das Riesengebirge unter der Erde kennen. Die Besucher können eine Mineraliensammlung, eine Reihe von Dokumenten, Gegenständen, Geräten, Werkzeugen, Grubenkarten und sonstige Materialien besichtigen, welche Ihnen die Arbeit im Bergwerk näherbringen. Zur Exposition gehört auch die Besichtigung eines 1000 m langen unterirdischen Stollens. Anschließend geht es mit einer kleinen Wanderung weiter zum größten Wasserfalls auf der tschechischen Seite des Riesengebirges. Vom zentralen Parkplatz am Ortsrand von Harrachov nimmt der Spaziergang zum Mummelfall eine Viertelstunde in Anspruch. Mit acht Metern ist der Mummelfall der größte Wasserfall auf der böhmischen Seite des Riesengebirges. Im Hotel erhalten Sie nach dem Abendessen bei einem Diavortrag über das Riesengebirge interessante Informationen über dieses Gebiet. Nach dem Abendessen im Hotel steht ein zünftiger Abschlussabend mit Musik auf Ihrem Programm.

3. Tag Ausflug Liberec
Heute geht es nach Liberec (Reichenberg). Wegen der Grenznähe ist Liberec das Ziel vieler Besucher aus Deutschland und Polen. Die an der Lausitzer Neisse gelegene Stadt wird im Westen von ihrem stolzen Hausberg, dem Jested und im Osten von Ausläufern des Isergebirges umrahmt. Bereits im Mittelalter war Liberec ein Zentrum der Tuchmalerei. Neben dem Altstadtzentrum sind Garten- und Parkstadt am östlichen Ostrand sehenswert. Besonders sehenswert sind: Das Renaissance-Rathaus am Altstädter Platz, Stadttheater (monumentaler Fassadenschmuck), Wallenstein Häuser am Nestädter Platz (drei Fachwerk-Laubenhäuser aus den Jahren 1678 und zwischen 1681), Schloss, Regionalgalerie, Nordböhmisches Museum. Nur einige Schritte nordöstlich vom Museum entfernt befindet sich der Botanische Garten von Liberec mit vielen tropischen und subtropischen Pflanzen, über 1400 Orchideenarten und den ältesten europäischen Bonsai. Im Anschluss an den Botanischen Garten fahren Sie zurück in Ihre Hotel. Bei gutem Wetter ist heute ein Grill-Abendessen im Hotel vorgesehen.

4. Tag Spindlermühle und Umgebung
Nach dem Frühstück werden Sie bereits von Ihrer Reiseleitung an der Hotelrezeption erwartet. Heute besichtigen Sie Spindlermühle. Der Ort Spindlermühle (Spindleruv Mlyn) liegt ca. 16 km nördlich von Vrchlabí im oberen Elbtal und ist einer der meistbesuchten Ferienorte im Riesengebirge. Östlich vom Zentrum, in St. Peter, liegt die Wiege des Ortes: Hier wurden im 15. Jh. Nach Silber- und Kupfererzen gegraben und im 16. Jh. ließen sich die Holzfäller nieder. Die Bewohner versammelten sich im Jahre 1793 in der Mühle des Herrn Spindler, um ein Bittbesuch für den Bau einer neuen Kirche an Kaiser Franz ll. zu verfassen. Die kaiserliche Antwort war an einem Ort namens „Spindlermühle“ adressiert, weshalb sich dies als Ortsname einbürgerte. Am Nachmittag wird Ihnen Kaffee und Kuchen im Hotel serviert.

5. Tag Heimreise!
Gestärkt vom Frühstück und mit vielen Eindrücken von Landschaft, Kultur und Menschen sowie einer Menge von Erlebnissen aus den vergangenen Urlaubstagen treten Sie froh und wohlgelaunt Ihre Heimreise an.